Der KSV ist Kreispokalsieger

Die 1. Damen des Königsborner SV sind wieder einmal Kreispokalsieger. In einem spannenden Endspiel setzte man sich mit 31:26 gegen den stark aufspielenden Verbandsligisten Lüner SV durch.
In der Vorrunde gewann das Team von Trainer Kai Harbach zuerst klar gegen den VfL Kamen, um sich dann in dem entscheidenden Gruppenspiel mit 14:13 gegen den Ligakomkurrenten aus Bergkamen durchzusetzen. In diesem Spiel lief man zuerst einem vier Tore Rückstand hinterher, da die Abwehr sich mit vielen Löchern präsentierte. Zum Ende der ersten Hälfte konnte man jedoch den Abstand auf zwei Treffern verkürzen. In der zweiten Hälfte drehte man dann, angetrieben durch die glänzend aufgelegten Jana Liese und Verena Fleckstein, die Partie und gewann zum Schluß verdient mit einem Treffer.
In der anderen Gruppe setzte sich der Lüner SV gegen den starken Landesligisten aus Soest durch. Enttäuschend hier die Vorstellung des Verbandsligisten aus Brambauer.

Im Endspiel trafen so der Lüner SV und der Königsborner SV aufeinander. Vom Papier her war der KSV zwar der Favorit, aber der klassentiefere Lüner SV zeigte sich spiel- und durchsetzungsstark. Teilweise lag Lünen soagr mit zwei Toren in Front. Der KSV kämpfte sich jedoch heran und konnte in den letzten zehn Minuten noch einen deutlichen Sieg herausspielen.  Einen starken Eindruck hinterließen in dieser Partie beim KSV Verena Fleckstein mit acht Treffern, davon vier Siebenmeter, und Melanie Webers die in den entscheidenden Minuten das Spiel lenkte.