Verdienter Sieg der A-Jugend

.

Verdienter Sieg der A-Jugend im Auftaktspiel

Sieg beim Liga-Auftakt!


Königsborner Sv – Hammer Sc 28:25 (10:14)


Am Samstagmittag stand für die A-Jugend des Ksv das erste Ligaspiel an und mit dem Hammer Sc kam der erwartet schwierige Gegner in die Kreissporthalle.
Anfangs kamen die heimischen Königsbornerinnen trotz gut gefüllter Halle nicht richtig ins Spiel. Auf Grund mangelnder Absprache in der Abwehr und zu überhasteten Angriffen lag man schnell mit 2:6 zurück. Nachdem beide Teams ihre Auszeiten genommen hatten, lief es für die Königsborner Mädels nun wenigstens im Angriff besser. Zur Pause lag man trotzdem mit 10:14 zurück.
In der Halbzeitpause wurden dann aber die richtigen Worte gefunden, so dass sich die Mannschaft auf ein Tor herankämpfen konnte. 20 Minuten vor Schluss konnte man erstmals in Führung gehen und diese auch bis zum Ende verteidigen. Aber auch das gegnerische Team kämpfte weiter und das Spiel blieb spannend. Alle Spielerinnen sowie die Trainer sind froh dieses spannende Spiel trotz einer schlechten ersten Hälfte noch gedreht zu haben und so die ersten zwei Punkte in heimischer Halle behalten zu können. Nächste Woche spielt die A-Jugend dann auswärts gegen den TuS Wf Kamen mit dem Ziel, die nächsten zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

Punktverlustfrei durch die Quali

.

Punktverlustfrei durch die Quali

A-Jugend ungeschlagen durch die Quali!

Königsborner SV wA – VfL Brambauer wA 28:17 (18:8)


Am Samstagabend konnte die weibliche A-Jugend des KSV die Qualifikation mit einem klaren Sieg gegen den VfL Brambauer abschließen. Das Team ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass man dieses Spiel gewinnen wollte. So konnte man sich durch schön herausgespielte Tore Stück für Stück absetzen. Zur Pause führte man mit 18:8. In der zweiten Halbzeit war das Bild nicht anders. Am Ende gewann man auf Grund einer schönen Teamleistung mit 28:17. Trainer und Spielerinnen sind zufrieden und freuen sich auf die Saison.

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend

.

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend!

Hammer SC – Königsborner SV 16:20 (6:10)
 
Immer noch ungeschlagen!
Die weibliche A-Jugend ist nach erneutem Punktgewinn auf dem besten Wege Gruppensieger zu werden.
Gegen das Team aus Hamm ließ das Team keinen Zweifel aufkommen, dass sie die Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Von Anfang an konnte man in Führung gehen und so einen Fünf-Tore-Vorsprung mit in die zweite Hälfte nehmen. Insgesamt kam Hamm kaum zum Zug und so konnte man mit 20:16 gewinnen. Trainer und Spielerinnen sind sehr zufrieden.

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend

.

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend

Königsborner SV A-Jugend – TuS Westf. Kamen 28:15 (13:8)
Dritter Punktgewinn im dritten Spiel! Weibliche A-Jugend gewinnt souverän gegen Kamen.
Von Anfang an war klar, dass die Heimmanschaft aus Königsborn das Spiel gewinnen wollte. Dies spiegelte sich direkt im Spiel des Teams wieder.
Man konnte sich von Beginn an absetzen. Jedoch war es kein besonders spannendes Spiel. Denn trotz eines Fünf-Tores-Vorsprungs zur Halbzeit war das Trainerteam nicht wirklich zufrieden. Zu überhastet wurden Bälle weggeworfen und auch die oft besser stehenden Mitspielerinnen wurden nicht gesehen.
In der zweiten Hälfte wurden die Vorgaben dann endlich umgesetzt und so konnte man am Ende zufrieden sein, die eigenen Punkte in der eigenen Halle behalten zu haben. In der nächsten Woche geht es dann zum Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Hamm, der ebenfalls ohne Minuspunkte aus den letzten drei Spielen an der Tabellenspitze steht.

Punktgewinn in Dolberg

.

A-Jugend gewinnt in Dolberg

SV Eintracht Dolberg – Königsborner SV wA 12:28 (10:13)
Erneuter Punktegewinn für die weibliche A-Jugend!
Am Nachmittag des 4. Septembers hatte das Team ihr zweites Punktspiel der Saison. Dieses konnte zum Ende hin souverän mit 12:28 gewonnen werden.
Nach einem wieder einmal durchwachsenden Start konnte sich die Mannschaft aber durch eine solide Abwehr und starke Torhüterinnen wieder einen Vorsprung herausarbeiten. Der sollte aber nicht lange halten. Durch ungenaue Pässe, technische Fehler und ideenlose Angriffe verkürzte Dolberg zur Pause auf 10:13.
In der zweiten Hälfte jedoch wurden die Anweisungen von Trainer Torben Tecklenborg besser umgesetzt und der Vorsprung gegen die konditionell unterlegenere Mannschaft aus Dolberg immer weiter ausgebaut werden. Jetzt blickt das Team mit Vorfreude auf das Heimspiel am nächsten Samstag gegen die Mannschaft aus Kamen.