gemischte E-Jugend mit deutlicher Niederlage

.

Deutliche Niederlage der E-Jugend

TuS Eintr. Overberge – Königsborner SV 22:12 (12:4)


Erneute Niederlage für die E-Jugend


In der Anfangsphase wurden viele Fehlpässe verursacht, die durch die Heimmannschaft sofort bestraft wurde und so lag die Mannschaft von Jannis Schäfer/Pia Drlja schnell deutlich hinten. Erst nach einem TeamTimeOut in der 12. Minute wurde die Mannschaft wach und fing an konzentrierter zu spielen. So wurden weniger Fehlpässe und technische Fehler begangen. Zwar hat man schon Fortschritte im defensiv verhalten gesehen, trotzdem wird in den nächsten Trainingseinheiten weiter daran gearbeitet, dass im nächsten Spiel die ersten beiden Pluspunkte auf dem Konto stehen.

Auftaktniederlage für die gemischte E-Jugend

.

Niederlage im ersten Saisonspiel der E-Jugend

Königsborner SV E-Jugend – Soester TV E-Jugend 11:22 (6:13)

Keinen guten Tag erwischte die E-Jugend des KSV im Heimspiel gegen den Soester TV. Der Gegner war unserer Mannschaft heute in allen Belangen überlegen und startete direkt mit einer 4:0 Führung in die Partie. 

Zwar kam der KSV zur Mitte der ersten Halbzeit etwas besser ins Spiel, doch konnte man Soest nie wirklich gefährlich werden. 

Vorallem die Manndeckung funktionierte in diesem Spiel kaum, so dass der Gegner immer wieder zu einfachen Toren kommen konnte. 

Nun gilt es diese Woche konzentriert zu trainieren, um am Sonntag eine bessere Leistung zeigen zu können.

Erster Sieg im letzten Spiel

Erster Sieg im letzten Spiel

Königsborner SV gem. E. – HC Heeren- Werve gem. E. 18:14 (11:5)

Einen ungefährdeten Sieg konnte die E-Jugend heute gegen den Gast vom HC Heeren-Werve in ihrem letzten Qualifikationsspiel einfahren.

Von Beginn an wurde konzentriert und mit viel Tempo nach vorne gespielt. Im Gegensatz zum letzten Spiel in Altenbögge war die Chancenverwertung wesentlich besser und die freistehenden Würfe landeten dieses Mal im Tor. Auch in der Defensive würde sehr gut zusammen gespielt und die Manndeckung wurde über das komplette Spiele gut umgesetzt. So konnte die Mannschaft vom Trainergespann Jannis Schäfer/ Pia Drlja mit einem 11:5 in die Halbzeitpause gehen. Obwohl viel durchgewechselt wurde wurde das Spiel als Mannschaft am Ende mit 18:14 sicher gewonnen. 

Grundstein für den heutigen Erfolg waren Teamgeist und Einstellung – jeder hat heute seinen Teil zum Sieg beigetragen.

Erneute Niederlage der gemischten E-Jugend

.

Erneute Niederlage unsere gemischten E-Jugend

RSV Altenbögge – Königsborner SV gem. E-Jugend 12:8 (7:3)

Mit 12:8 (7:3) ging das Auswärtsspiel der gemischten E-Jugend des Königsborner SV in Altenbögge verloren.

Von Anfang an lief die Mannschaft von Pia Drlja einem Rückstand hinterher, der auch nach der Auszeit in der 14. Minute nicht verkleinert werden konnte. Auch wenn am Sonntagmittag der Kampfgeist stimmte, ging das Spiel zurecht an den Gastgeber aus Bönen.

Viel zu oft wurden die freien Würfe nicht genutzt und die starke RSV-Torfrau würde stetig abgeworfen.

Sehr zufrieden war die Trainerin mit der Torwart- und Abwehrleistung sowie einer deutlich verbesserten Manndeckung im Vergleich zum letzten Spiel.

Diese Trainingswoche wird unter dem Motto „Zielen beim Torwurf“ stehen, so dass mit derselben Einsatzbereitschaft unser erster Sieg am Sonntag eingefahren werden kann!

Auftaktniederlage für die neue E-Jugend

Auftaktniederlage für die neue E-Jugend

Königsborner SV – TuS Jahn Dellwig 9:20 (3:11)

Zum ersten Saisonspiel als neu zusammen gestellte E-Jugend traf die Mannschaft auf den Gast aus Dellwig. 

Die körperlich überlegten Gäste zeigten von Anfang an, dass sie das Spiel gewinnen wollten und so kam die Mannschaft von Pia und Jannis nicht ins Spiel. Auch wenn die Passkombination nach vorne oft erfolgreich waren, führten die Torabschlüsse nicht zum Erfolg. In der Defensive gibt es noch einiges zu verbessern und dies wird in der nächsten Trainingswoche das Hauptthema sein, damit in den nächsten Spielen ein erfolgreiches Ergebnis auf der Anzeigetafel steht. 

Allgemein waren die Trainer mit der gezeigten Leistung jedoch zufrieden.