Punktverlustfrei durch die Quali

.

Punktverlustfrei durch die Quali

A-Jugend ungeschlagen durch die Quali!

Königsborner SV wA – VfL Brambauer wA 28:17 (18:8)


Am Samstagabend konnte die weibliche A-Jugend des KSV die Qualifikation mit einem klaren Sieg gegen den VfL Brambauer abschließen. Das Team ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass man dieses Spiel gewinnen wollte. So konnte man sich durch schön herausgespielte Tore Stück für Stück absetzen. Zur Pause führte man mit 18:8. In der zweiten Halbzeit war das Bild nicht anders. Am Ende gewann man auf Grund einer schönen Teamleistung mit 28:17. Trainer und Spielerinnen sind zufrieden und freuen sich auf die Saison.

Deutliche Niederlage der D-Jugend

.

Deutliche Niederlage im letzten Qualispiel

Königsborner SV wD – JSG HLZ Ahlen wD 15:32 (2:15)


Einen schlechten Tag erwischte die weibliche D-Jugend im Spiel gegen die JSG HLZ Ahlen. Die Mannschaft von Lisa Wulkau kam überhaupt nicht ins Spiel und sie lag man schnell mit 0:8 hinten. Auch nach der Auszeit in der 10. Minute kam man nicht richtig ins Spiel und hatte im Angriff sehr viele technische Fehler und hat dazu noch einige Würfe verworfen. Diese wurden durch das schnelle Umschalten schnell bestraft und somit hieß es dann 2:15 zur Halbzeit. Auch nach der Halbzeitpause kam das Team nicht richtig in das Spiel und konnte die Fehler nicht abstellen, so hat man das Spiel verdient mit 15:32 verloren.

Erster Sieg im letzten Spiel

Erster Sieg im letzten Spiel

Königsborner SV gem. E. – HC Heeren- Werve gem. E. 18:14 (11:5)

Einen ungefährdeten Sieg konnte die E-Jugend heute gegen den Gast vom HC Heeren-Werve in ihrem letzten Qualifikationsspiel einfahren.

Von Beginn an wurde konzentriert und mit viel Tempo nach vorne gespielt. Im Gegensatz zum letzten Spiel in Altenbögge war die Chancenverwertung wesentlich besser und die freistehenden Würfe landeten dieses Mal im Tor. Auch in der Defensive würde sehr gut zusammen gespielt und die Manndeckung wurde über das komplette Spiele gut umgesetzt. So konnte die Mannschaft vom Trainergespann Jannis Schäfer/ Pia Drlja mit einem 11:5 in die Halbzeitpause gehen. Obwohl viel durchgewechselt wurde wurde das Spiel als Mannschaft am Ende mit 18:14 sicher gewonnen. 

Grundstein für den heutigen Erfolg waren Teamgeist und Einstellung – jeder hat heute seinen Teil zum Sieg beigetragen.

Deutlicher Auswärtssieg der D-Jugend

Deutlicher Auswärtssieg der D-Jugend

Hammer SC -Königsborner SV 1:17 

 Am Sonntag morgen war die Mädchen des Königsborner SV zu Gast in Hamm um ihr drittes Spiel der Qualifikationsrunde zu bestreiten. 

Zu Beginn fand man nur schwer ins Spiel. Die D-Jugend wirkte nervös, was technische Fehler verursachte und im Angriff einige Fehlwürfe 

Danach konnten man aber durch viele abgefangene Bälle und eine sicher stehende Abwehr viele Tore erzielen. 

Am Ende ging am als sicherer Sieger mit 1:17 vom Platz. 

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend

.

Erneuter Punktgewinn der A-Jugend!

Hammer SC – Königsborner SV 16:20 (6:10)
 
Immer noch ungeschlagen!
Die weibliche A-Jugend ist nach erneutem Punktgewinn auf dem besten Wege Gruppensieger zu werden.
Gegen das Team aus Hamm ließ das Team keinen Zweifel aufkommen, dass sie die Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Von Anfang an konnte man in Führung gehen und so einen Fünf-Tore-Vorsprung mit in die zweite Hälfte nehmen. Insgesamt kam Hamm kaum zum Zug und so konnte man mit 20:16 gewinnen. Trainer und Spielerinnen sind sehr zufrieden.

Leider keine Punkte für die B-Jugend in Hamm

.

Leider keine Punkte für die B-Jugend in Hamm

Hammer SC – Königsborner SV 20:16 (11:5)

Leider keine Punkte-
B-Jugend muss sich das erste Mal geschlagen geben

Die Mannschaft erwischte einen schlechten Tag und so verschlief man die erste Hälfte leider total. Man konnte zwar in der zweiten Minute 2:1 in Führung gehen, das war aber das einzige Mal, dass man der Mannschaft aus Hamm einen Schritt voraus war. So lag man zur Halbzeit mit 5:11 zurück und nur wegen einer gutaufgelegten Julie im Tor war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch höher war.
In der zweiten Hälfte war das Team wie ausgewechselt, so konnte man auf zwei Tore verkürzen. Leider war der Rückstand aus der ersten Hälfte zu hoch gewesen, so dass man trotz einer starken Halbzeit am Ende mit einer 16:20 Niederlage zurück nach Unna fahren musste. Nun gilt es die Fehler aufzuarbeiten und am Wochenende zum Abschluss der Qualifikation noch einen Sieg gegen die zweite Mannschaft aus Ahlen zu holen.