Mit Vorsicht und einem gewissen Respekt, hatte der Gegner doch die meisten seiner Spiele nur knapp verloren,  gingen die Damen des KSV das heutige Spiel gegen den VfL Kamen an. Nach einem ersten Abtasten konnte das KSV-Team  dann Mitte der ersten Halbzeit erstmals mit zwei Toren ( 9 : 7 ) in Führung gehen. Diese Führung wurde dann bis zur Halbzeitpause auf 15 : 10 ausgebaut. Nach dem Wiederanpfiff kam der VfL etwas besser ins Spiel und konnte über ein 12 : 15 bzw. 14 : 18 noch mithalten. Danach gab es für den KSV aber nur noch eins: VOLLGAS.  Mit einem 12 : 0 Lauf, in hohem Tempo und teilweise schön herausgespielten Toren, konnte der Wille der nun völlig überforderten Gastgeberinnen gebrochen werden. Ein besonderer Dank geht an Eileen, die das Team heute unterstützte. Dabei verletzte sie sich leider schwer (wahrscheinlich Achillessehne gerissen). Wir wünschen dir gute Besserung ! Komm schnell wieder auf die Beine !