04.03.2018 Vorsitzende / Grußwort / Kommunikation / wA / JSG

Aus gegebenem Anlass mein Grußwort zum nächsten Heimspiel schon einmal vorab !

Willkommen

...in der Kreissporthalle zum heutigen Damen-Oberliga-Spiel gegen den Gast aus Netphen, dessen Team, Verantwortliche und Fans ich herzlich begrüße.

Mit dem heutigen Gast präsentiert sich eine Spitzenmannschaft der Oberliga in der Kreissporthalle. Nur mit viel Kampf, Wille und Esprit sowie der Unterstützung der Zuschauer ist ein Sieg möglich. Was mir aber Kummer bereitet, ist die schwache Zuschauerresonanz bei den Heimspielen der ersten Damen. Das die Mädels auf der Bank dann auch noch selber ihre Mitstreiterinnen anfeuern, weil von der Tribüne nicht viel kommt, ist auch bezeichnend und sehr schade. Die Damen haben echt mehr verdient.

Was mir aber aucht auf dem Herzen liegt ist folgendes: Wir, d.h. der Vorstand, stehen für eine offene und ehrliche Kommunikation. Wir sind dafür da, den Verein zusammenzuhalten und nicht die Scherben aufzukehren. Falls es Probleme irgendwelcher Art, sei es auch mit Entscheidungen unsererseits, gibt, sprecht uns an. Nur auf diese Art und Weise haben wir als Verein die Möglichkeit auch weiterhin Verein zu sein. Wenn jeder im stillen Kämmerlein über seine Probleme brütet und sie auf seine Art und Weise löst, bringt es der Gemeinschaft Verein nichts. Wir als Vorstand können nur Probleme lösen wenn wir auch darauf angesprochen werden. Also die große Bitte: Sprecht uns an !

Die A-Jugendlichen haben ihre Saison beendet und reihen sich nun bei den Damen ein. Nach einer langen gemeinsamen Zeit trennen sich nun teilweise die Wege. Ich hoffe, dass viele dieser talentierten Mädels den Kader der ersten Damen verstärken. Das Potential ist da und mit Kai verfügen wir über einen Trainer, der sie behutsam an die Aufgabe Oberliga heranführen wird. Das dies klappen kann sieht man an Celina und Caroline. Eine weitere Verstärkung stellt sicherlich auch Jana Liese (Rückraum) vom ASC Dortmund kommend dar.

Mit Beginn der Qualifikation für die nächste Saison haben wir mit dem HC Heeren eine Jugendspielgemeinschaft gebildet. Dies bringt durch größere Kader Sicherheit in der Mannschaftsplanung (weiteres im Innenteil). Auch hier standen Fragen im Raum, von denen man glaubte, sie im stillen Kämmerlein beantworten zu können. In einer Runde am Mittwoch hoffen wir die alle  beantworten zu können. Aber auch hier: Warum wurden wir nicht direkt angesprochen ?

Bernd Kuropka

Vorsitzender

0151-41473874  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

joomsis