Verabschiedung - DANKE !! ans Publikum

Im Rahmen des Oberligaspiels gegen den TV Verl gab es zwei Verabschiedungen, die der KSV-Vorsitzende Bernd Kuropka vornahm.
Frank Hoffmann trat aus persönlichen Gründen zurück und wurde für seine langjährige Tätigkeit als Trainer im Damenbereich gedankt. Rabea Pein, zieht es aus beruflichen und privaten Gründen nach Berlin, und wurde für ihre herausragende Leistung als Spielerin sowie als Mensch gebührend verabschiedet.
Beiden wünscht der KSV für den weiteren Lebensweg alles Gute.
Einen besonderen Dank an das gestrige Publikum: Ihr habt der Verabschiedung einen mehr als würdigen Rahmen gegeben ! DANKE !
 
ksv 2    ksv 4
 
 
 
ksv 5

Vereinskollektion

Für den Königsborner SV besteht ab Januar 2018 die Möglichkeit, in Kooperation mit Ballsport Dortmund, eine eigene Vereinskollektion zu bekommen. 

Aus dem bestehenden Angebot der Firma Hummel, können wir uns bis zu 20 Artikel aussuchen. Diese werden dann mit unserem Vereinslogo und dem Logo von Ballsport Dortmund versehen und uns zu einem attraktiven Preis zur Verfügung gestellt. Für die Shirts, Polos, Trainingsutensilien gilt, dass diese aus der Core-Serie von Hummel kommen müssen, da diese noch bis 2020 produziert wird. Für alle anderen Artikel (Taschen, Jacken, Handtücker Socken etc.) gilt dies nicht.

Wir haben in der anhängenden Datei schon einige Artikel herausgesucht, von denen wir meinen, dass sie gut zu uns passen würden. Diese Auswahl ist selbstverständlich nicht unumstößlich. Für weitere Vorschläge sind wir offen. Einige Artikel sind größer dargestellt und haben einen kleineres Foto noch dabei. Dies bedeutet einfach am Beispiel eines T-Shirts aufgezeigt: Das Shirt ist im Katalog in Rot groß abgebildet, wir würden aber die blaue Farben wählen und haben deshalb zum Vergleich den Artikel auch in blau eingefügt.

Nun viel Spaß beim Stöbern und wir hoffen auf weitere Vorschläge bzw. Kritik an unserer Auswahl.

Vereinskollektion (erste Auswahl)

IDOnline – Elektronischer Ausweis

Verlautbarung des WHV-Präsidiums

Zur wesentlichen Einsparung von Papier und dem mit dem Druck verbundenem Aufwand haben wir neben den Ausweisen in Scheckkarten- oder anderen Formaten eine elektronische Variante ent-wickelt. Da vielfach das Handy eher als die Brieftasche mitgeführt wird greift auch hier ein gewisser Vorteil.

Die erforderliche App kann im Play Store (Android) oder App Store (iphone) mit der Angabe „Handball4all“ gesucht werden. Geladen werden muss die App „IDOnline“. Den ersten Zugang erhält man durch Auswahl des Handballverbandes Westfalen und Angabe der Login-Daten aus Phönix. Nach kurzer Zeit stehen dann die Daten zur Verfügung.

Das Präsidium hat den elektronischen Ausweis parallel zu gedruckten Ausweisen zur gleichge-stellten Verwendung freigegeben.

Bei den Personenaccounts im Verbandsmanagementsystem wird bei Registrierung daher die Verwendung des elektronischen Ausweises grundsätzlich gesetzt. Die bestehenden Einträge wer-den nachversorgt. Angezeigt wird dieses durch einen Haken im Feld Ausweisart. Im persönlichen Eintrag ist ein aktuelles Datum im Datenfeld Datenschutz erforderlich und es muss ein Passbild hochgeladen sein.

Da der Druck eines Ausweises sehr kostenintensiv ist, wird eine Gebühr berechnet, sofern der elektronische Ausweis nicht verwandt werden soll. Sofern der elektronische Ausweis nicht gewählt werden soll, ist der Haken im Feld Ausweisart zu deaktivieren. In diesem Fall erscheint ein pop-up-Fenster mit dem Hinweis auf die Gebühr unter Angabe der Kosten.

Der Druck eines Ausweises ist im Anschluss in der Geschäftsstelle über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzufordern.

Die Grundlage zur Ausstellung eines Mitarbeiterausweises ist die Ausübung einer damit verbunde-nen anerkannten Funktion im Verband. Funktionen werden unter den Personendaten erfasst. Die Zuweisung ist in Phönix hinterlegt und sollte bei Problemen hinterfragt werden.

Sind in Phönix Lizenzdaten (z.B. Trainer, ESB-Ausweis, Zeitnehmer, Schiedsrichter) zur Person vorhanden, werden auch diese in die App übertragen und angezeigt. Bei nicht zwingend vorge-gebenen Nummernkreisen – z.B. bei DOSB Trainerlizenzen – wird die ID-Nummer (persönliche Adressnummer) zu den eigenen Personendaten aus Phönix als Ausweisnummer verwendet.

Der laufende Balken im Kopf der Anzeige und der Barcode dienen als Missbrauchsschutz. Über eine Barcodeanwendung kann der Ausweis überprüft werden.

 

Sportlerehrung

Kurzfristig sah es so aus als ob "Mausi"  Engelhardt dem Moderator der Nacht des Sports, Thorsten Theimann, den Job wegnehmen würde. Fand er doch Gefallen an den vor ihm aufgebauten Mikrofonen. Dann verschlag es ihm die Sprache und ohne diese Unterstützung konnten seine Spielerinnen den Titel "Mannschaft des Jahres" nicht verteidigen und mussten verdientermaßen der weiblichen B-Jugend der JSG Billmerich den Vortritt lassen. In einer schwungvollen und kurzweiligen Veranstaltung wurden nicht nur die Mädels der wA.Jugend für die erneute Qualifikation zur Oberliga geehrt, sondern auch die der wB-Jugend. Betrachtet wurde vom Veranstalter einzig diese Leistung. Die Tatsache, dass die wB-Jugend als einzige Mannschaft in der letzten Saison schlussendlich auch in der Oberliga spielte fand keine Berücksichtigung.

Einen Faux-Pas gab es seitens des Veranstalters. Bei der Vorstellung der Kandidaten zur Mannschaft des Jahres wurde ein Bild der wB anstelle eines Bildes der wA eingeblendet ! Dies könnte ein Omen für das nächste Jahr sein....

mausi sportlerehrung

                                                                                        Michael Engelhardt kurz vor "Arbeitsbeginn" !

                           

 

joomsis