20190504-KSV-3Als die beiden Unparteiischen nach 60. Minuten um 20.28 Uhr die Partie abpfiffen herrschte unbeschreiblicher in der mehr als gut gefüllten Kreissporthalle. Der Sieg gegen den erwartet starken Gegner aus Ibbenbüren stand fest und somit auch der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg. Trainer Kai Harbach: " Ich hatte vor der Saison ein Ziel: Ich wollte wieder die Nummer eins im Kreis werden. Das ist gelungen, das dann auch noch die Meisterschaft dabei herausgesprungen ist, ist unbeschreiblich. Die Mädels werden erst in einigen Tagen realisieren, was sie heute geschafft haben."

Zu Beginn der Partie merkte man den Gastgeberinnen eine gewisse Nervosität an. Da sich der Gast aus Ibbenbüren dann auch noch als der erwartet starke Gegner präsentierte, entwickelte sich eine spannende und spielerisch hochklassige erste Hälfte. Die Führung wechselte hin und her und erst zehn Minuten vor Ende der Hälfte konnte sich der KSV mit drei Treffern absetzen. Den Schlusspunkt dieser Hälfte setzte die stark aufspielende Ricarda Köppel als sie den Ball vom eigenen Kreis ins gegnerische Tor zur 17:14 Halbzeitführung warf.

Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte den Gästen die den drei Tore Rückstand egalisieren konnten. Doch die KSV-Damen um Melanie Webers und der sich aufreibenden Maike Benden ließen sich nicht beirren und erarbeiteten sich gegen die starke Gäste-Abwehr wieder eine drei Tore Führung. Diese konnten sie bis kurz vor Ende der Partie halten. Hatten allerdings in dieser Phase vier Siebenmeter-Versuche die nicht ins Netz gingen. So wurde es kurz vor Ende der Partie noch einmal eng, aber der Sieg war den Gastgeberinnen nicht mehr zu nehmen.

Nach dem Spiel wurde die Mannschaft vom Präsidenten des Handballverbands Westfalen, Willi Barnhusen, direkt geehrt. Er wünschte dem Team eine gute Saison in der 3. Liga.

Eine grandiose Saison hat somit für den KSV ein klasse Ende gefunden. Das ein Verein im Kreis Hellweg zwei Aufstiege zu verzeichnen hat, ist sicherlich schon vorgekommen, aber nicht in die 3. Liga und in die Landesliga, wobei die zweiten Damen bisher verlustpunktfrei durch die Saison gegangen sind.

Der KSV wird nun nach weiteren Verstärkungen Ausschau halten und diese sowie die bekannten in einem verkünden,

KSV: Ebel, Liese, Webers 4, N. Hering (0/1), A. Hering 1, Mastalerz 2 (3/0), Benden 11 (5/4), Köppel 3, Prasch, Weidemann 1, Pelz 2, Eckey, Gerbe 2

KSV

KSV Sponsoren

  • SlideShow Damen 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
LogoLachacz Neu

logospkdanke

Logo Stadtwerke

 
abbruchtechnik
Logo L&R IT Rudi
20160911 Bücher

20160910 LOGOHeld
Logo Schäfer Tafel
logo lbsneu
Logo Bechstein Tafel
Logo Gippler Tafel
Logo Schömann Tafel
cirkel 2019 heft
deifuhs
20160910 LOGOHering
Logo Gembe Tafel
Logo Schömann Tafel
Logo Koepe Tafel
Logo Korte Tafel
opel
logo jonda