Frank Hoffmann als Trainer der 2.Damen zurückgetreten

Frank Hoffmann ist von seinem Amt als Trainer der 2. Damenmannschaft aus privaten Gründen zurückgetreten. Der Vorsitzende Bernd Kuropka kommentierte dies wie folg: " Der Verein verliert mit Frank einen engagierten und erfolgreichen Trainer. Die Entscheidung des dreifachen Vaters ist jedoch nachzuvollziehen. Eine intakte Familie ist in auf jeden Fall Fall wichtiger als ein Hobby. Wir hoffen Frank irgendwann mal wieder an Bord des KSV in offizieller Position begrüßen zu dürfen und wünschen ihm und seiner Familie alls Gute." Der Mannschaft konnte bereits ein Nachfolger präsentiert werden: Michael "Mausi" Engelhardt wird bis zum Saisonende neben der weiblichen A1-Jugend auch die 2. Damen trainieren. Harald Jansen, Sportwart des KSV: "Mit Michael haben wir eine Wunschlösung gefunden. Michael ist ein guter Trainer und wird die erfolgreiche Arbeit von Frank weiterführen. Hinzu kommt, dass die A-Jugendlichen so noch intensiver in den Damenbereich integriert werden können." Da die 2. Damen und die wA1 ab nächster Woche gemeinsam trainieren werden, ist dies auf jeden Fall gegeben. Da Michael Engelhardt in den ersten beiden Spielen paralell mit der wA1 spielt, werden Frank Hoffmann gegen den ASV Hamm und Kai Harbach gegen den TV Werne coachen.                           
Nun in Doppelfunktion: Michael Engelhardt                                                                  Nun Privatier: Frank Hoffmann

Damen Vorbereitung

 
 

In den letzten Wochen haben die 1. & 2. Damen in der  Vorbereitung ordentlich geschwitzt.

Insgesamt viermal ging es nach Witten, um bei den Jungs vom Team Per4mance zu trainieren.

Weiterlesen

Saisonausblick 2017/2018 Damen 2

 
Die alte Saison ist abgehakt, der bittere Ausgang, wegen zwei Toren nicht aufgestiegen zu sein verdaut. Jetzt sind die Blicke wieder nach vorne gerichtet und man schaut von Spiel zu Spiel. "So ein Szenario wollen wir nicht noch einmal erleben", erklärt das neue Trainergespann Hoffmann/Rogge. 
Spielerisch hat sich die Mannschaft nicht verschlechtert, weil das Team im Großen und Ganzen zusammengeblieben ist. 
Neu dabei sind Laura Jacobi (KSV I) und das Trio Anna und Eva Heße, sowie Janine Kuropka, die vom RSV Altenbögge den Weg zum KSV gefunden haben.
Die Mädels haben eine sehr intensive Vorbereitung hinter sich gebracht und soviel trainiert wie noch nie, denn das Ziel ist klar ausgesprochen worden. Die Mannschaft will den Aufstieg und zurück in die Landesliga! 

joomsis