2017/18 Spiele wA2

  • 12.11.2017 wA Jugend 2 - ASV Hamm 25:17 (13:9) +

    Königsborner SV 2 - ASV Hamm-Westfalen 25:17 (13:9) Am vergangenen Sonntag spielte unserer A2 gegen die bis dato nur durch Werne Read More
  • 19.11.2017 wA Jugend 2 - TV Werne 26:34 (12:18) +

    Für dieses Spiel nahmen sich die Gastgeberinnen einiges vor, denn mit Werne kam der ungeschlagene Meisterschaftsfavorit in die Kreissporthalle. Und  Read More
  • 09.12.2017 Soester TV - wA Jugend 2. 29:24 (9:13) +

    Mit einem dezimierten Kader und somit nur 7 Feldspielerinnen fuhr die weibl. A2 nach Soest. Zu Beginn des Spiel wurden Read More
  • 21.02.2018 wA Jugend 2 - Hammer SC 25:13 (10:3) +

      Read More
  • 10.01.2018 TuS Westfalia Kamen - wA Jugend 2 12:20 (7:8) +

    In einem Spiel, welches spielerisch von beiden Kontrahenten sehr viel Luft nach oben ließ, setzte sich der KSV am Ende Read More
  • 1
  • 2
  • 3

KSV wA1 Jugend Spiele 2017/2018

  • 14.09.2017 wA Jugend 1 - PSV Recklinghausen 19:28 (8:14) +

    Deutlich verlor der KSV sein Auftaktspiel gegen den Bundesligisten. Zwar stand die Abwehr recht ordentlich, doch agierte man vorne zu zaghaft und ängstlich. Als Anna Hering in der 8. Minute den ersten Treffer aus dem Aufbau zum 3:4 erzielte, kam auf der Bank noch einmal Hoffnung auf. Doch kurz danach verletzte sie sich nach einem Foul (das nicht geahndet wurde) und besuchte das Krankenhaus. Damit verloren die Königsbornerinnen viel Durchschlagskraft im Aufbau, zumal andere Leistungsträger nach langer Pause noch nicht ihr Potential abrufen konnten. Zu selten fanden die Gastgeber Lücken in der gut gestaffelten Recklinghauser Abwehr. Hinten stand man zwar nach wie vor gut, doch bauten die Gäste ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Bestnoten verdienten sich Svea Brühl, Gina Saarbeck und Celina Prasch. KSV: Einhoff; Strate (1), Haase, Plett (2), Hering (1), Engelhardt (3/2), Van de Zand, Tebbe, Saarbeck (5/3),  Droll (1), Prasch (1) Weinkopf (1), Brühl (4).  
  • 17.09.2017 TG Hörste - wA Jugend 1 38:17 (19:10) +

    Stark ersatzgeschwächt geriet der KSV nach 3:3 (5.) mit (:4 in Rückstand. Kämpferisch stark konnte man bis zur 24. Minute auf 11:10 aufholen. Dann verlor man aber völlig den Faden und verlor mit 8:0 die Schlußphase der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte war der KSV mit Kondition und Konzentration am Ende. So kassierte man eine deprimierende Niederlage. KSV: Einhoff Stainert; Strate (2), Haase, Plett (3), Van de Zand (2/2), Tebbe, Saarbeck (4/2),  Droll (2), Weinkopf (2), Brühl (2).  
  • 23.09.2017 wA Jugend 1 - JSG Hesselteich/Loxten 39:22 (22:9) +

    Erfolgreichste Torschützin mit sieben Treffern: Caroline Engehardt                                                                                                                                   Einen deutlichen Sieg erspielte sich der KSV in seinem dritten Spiel der Runde. Von Beginn an waren die Gastgeber, nach der Blamage der Vorwoche, hellwach. Schon früh war zu erkennen, dass die JSG an diesem Tag keine Chance auf einen Erfolg haben würde. 11:2 der Zwischenstand nach 15 Minuten. Auch mit einer ungewohnten Abwehrformation ließ man kaum Torchancen zu. Im Angriff sortierte Svea Brühl als Spielmacherin klug ihre Nebenleute und Caroline Engelhardt traf nach Verletzungspause gleich siebenmal. Ein ansehnliches Spiel, das für die Zukunft hoffen lässt. KSV: Einhoff, Stainert; Strate (4), Haase (3), Plett (7/1), Engelhardt (7), Van de Zand (4/4), Tebbe (2), Droll (3), Prasch (3) Weinkopf (1), Brühl (5).    
  • 30.09.2017 DJK Everswinkel - wA Jugend 1 27:26 (14:10) +

    Mit fünf Treffern erfolgreichste Schützin des KSV: Hannah Strate                                                                                                                                                                                                     Nur knapp verlor der KSV nach einer tollen Aufholjagd in Everswinkel. Wieder ersatzgeschwächt und mit Trainingsrückstand einiger Leistungsträger kam der KSV nicht richtig in Schwung. Die Abwehr agierte zu passiv und auch im Angriff fehlte die persönliche Durchschlagskraft. So setzte sich der Gastgeber langsam aber stetig immer weiter ab. Erst ab der 48. (26:18) wurden die Königsbornerinnen sicherer. In nur sieben Minuten kam man bis auf 26:25 heran (56.). Dann war aber die Kraft am Ende und man musste sich knapp geschlagen geben.  KSV: Einhoff, Stainert; Strate (5), Haase, Plett (3/1), Hering (3), Engelhardt (4/3), Van de Zand (2), Tebbe (1), Saarbeck (2), Droll , Weinkopf (4), Brühl (2).
  • 07.10.2017 wA Jugend 1 - DJK Oespel - Kley 22:20 (11:9) +

    Einen sicheren Sieg errang der KSV in seinem dritten Heimspiel und bleibt damit auf einem Verbandsligaplatz. Der KSV ging mit 2:0 in Führung. Doch ließ sich Oespel nicht abschütteln und glich bis zum 5:5 immer wieder aus. Danach blieb es zwar immer knapp, doch konnten die Gastgeberinnen immer eine Führung behaupten. Beim 21:16 (52.)war das Spiel entschieden. Beste Spielerin war Anna Hering die besonders im Angriff eine beherzte Vorstellung zeigte.  KSV: Einhoff, Stainert; Strate (3), Haase, Plett (2), Hering(4), Engelhardt (7/5), Van de Zand (4/2), Tebbe, Droll (1), Prasch (1) Weinkopf , Brühl .  
  • 15.10.2017 PSV Recklinghausen - wA Jugend 1 30:17 (15:12) +

      Weibliche A1-Jugend Oberliga Vorrunde   PSV Recklinghausen – Königsborner SV 30:17 (15:12)   Nach einem tollen Spiel musste sich der KSV am Ende noch deutlich gegen den Bundesligisten geschlagen geben. Die Gäste begannen hoch konzentriert. Die Abwehr arbeitet ordentlich und im Angriff trauten sich die KSV Mädchen einiges zu. Über 4:4 (9.) bis zum 10:10 (22.) konnte man durch gute Spielkombinationen immer wieder ausgleichen. Hier war besonders Anna Hering erfolgreich. Nach dem Wechsel erhöhte Recklinghausen den Haftmittelkonsum. Damit kamen die Gäste gar nicht klar. Sechs Minuten kein Abschluss (nur Fehlpässe) und fünf Gegentore, damit war das Spiel gelaufen. Zwar spielten die Königsbornerinnen das Spiel ordentlich zu Ende, doch war das Spiel längst entschieden. „Ein gutes Spiel von uns. Sowas kann ich mir gut anschauen.“, war Trainer Michael Engelhardt mit seiner Mannschaft sehr zufrieden.   KSV: Einhoff. Stainert; Strate, Haase, Plett (6), Hering (4), Engelhardt (2/1), Van de Zand, Tebbe, Droll (2), Weinkopf, Brühl (3).
  • 12.11.2017 wA Jugend 1 - TG Hörste 22:17 (10:11) +

    In einem tollen Spiel gewann der KSV auch stark ersatzgeschwächt gegen den Tabellenführer aus Hörste. Mit der hohen Hinspielniederlage (38:17) im Hinterkopf ging der Königsborner SV das Spiel sehr konzentriert an. Die nicht eingespielte Abwehrformation brauchte allerdings Zeit, um sich auf den Gegner einzustellen. Nach einem 4:7 Rückstand (15.) konnte man nicht nur aufschließen, sondern mit einem sehenswerten Treffer von Caro Engelhardt sogar 10:9 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel war die Abwehr warm. Torhüterin Sophie Stainert hielt alles, was zu halten war und die Gastgeberinnen setzten sich nach und nach ab.  Eine Manndeckung gegen die starke Anna Hering zeigte auch keine Wirkung, da sich die Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene setzten. Eine ganz starke Mannschaftsleistung mit nur zwei Wechselspielerinnen. „Heute könnte ich einige Spielerinnen besonders loben, die an ihrer absoluten Leistungsgrenze spielten.“ war Trainer Michael Engelhardt besonders mit dem taktischen Verhalten sehr zufrieden. KSV: Einhoff Stainert; Strate (1), Haase (1), Plett (1), Hering (3), Engelhardt (7/5), Tebbe, Droll (5), Weinkopf (4).
  • 19.11.2017 JSG Hesselteich/Loxten - wA Jugend 1 22:28 (13:15) +

    Mit einem am Ende sicheren Sieg streben die Mädchen des KSV nun einen Platz in der Verbandsliga an. Die Gäste starteten sehr stark und ließen Hesselteich in der Anfangsphase kaum eine Chance. 1:5 stand es nach 5 Minuten. Doch dann schlichen sich, besonders in der Abwehr, kleine Nachlässigkeiten ein, die die Gastgeber immer wieder zu Toren nutzten. 12:13 (15.) Den zweiten Durchgang begann der KSV wieder konzentrierter und baute den Vorsprung auf 16:24 (45.) aus. Danach verhinderten wieder Konzentrationsfehler einen höheren Sieg.  KSV: Einhoff, Stainert; Strate (1), Haase (2), Plett (3), Hering (3), Engelhardt (9/4), Van de Zand, Tebbe (1), Droll (3), Weinkopf (5), Brühl (1).  
  • 10.12.2017 wA Jugend 1 - SC DJK Everswinkel 21:23 (11:11) +

        Weibliche A1-Jugend Oberliga Vorrunde   Königsborner SV – SC DJK Everswinkel 21:23 (11:11 ) 10.12. 2017 Auch das Rückspiel gegen Everswinkel konnte der KSV nicht gewinnen. Die Gastgeber spielten zwar eine engagierte Abwehr, doch viele Fehler im Angriff luden Everswinkel immer wieder zu einfachen Toren ein. Nach dem 19:17 (48.)war das Angriffsspiel erlahmt. Nur noch zwei Treffer in zwölf Minuten reichten nicht zum Sieg.   KSV: Einhoff, Stainert; Strate (1), Haase (2), Plett (7/2), Hering (3), Engelhardt (1), Tebbe, Droll (3), Weinkopf (4), Brühl .
  • 16.12.2017 DJK Oespel-Kley - wA Jugend 1 20:26 (9:11) +

      Das letzte Spiel in der Vorrunde konnte der KSV gewinnen und beendet mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis die Runde auf dem 4.Platz.  Erneut mit einer dünnen Spielerdecke angetreten, hatten die Königsbornerinnen anfangs Schwierigkeiten in der Abwehr. Nach einer Umstellung lief es allerdings besser und mit einigen gelungenen Angriffsaktionen konnte man sich eine Halbzeitführung erspielen.  Nach dem Wechsel waren die Gäste abgeklärter und setzten sich stetig weiter ab.  Nun geht es nach der Weihnachtspause in der Verbandsliga weiter. Als Vorbereitung darauf tritt man am 6. und 7. Januar beim Sauerlandcup in Menden an.     KSV: Einhoff; Strate (4), Haase (1), Plett (4), Hering(2), Engelhardt (5/1), Droll (3), Weinkopf (4), Brühl (4) .                                                                                                         Viermal erfolgreich: Hannah Plate  
  • 13.01.2018 HSG Blomberg-Lippe II - wA Jugend 1 23:33 (11:14) +

    Mit einem verdienten Sieg starten die Königsbornerinnen in die Verbandsligarunde. Erneut ersatzgeschwächt hatte der KSV in der Anfangsphase Schwierigkeiten mit der Regelauslegung der Unparteiischen. Blieb aber trotz Zeitstrafen auf Augenhöhe (15.Min. 6:6). Danach konnte man sich mit durchdachten Aktionen nach und nach zur verdienten Pausenführung absetzen. Zu Beginn der 2.Hälfte kam Blomberg noch einmal auf (36. 15:15) doch die Erfahrungen aus dem Sauerlandcup zeigten Wirkung. Eine routinierte Abwehr und eine gute Torfrau Sophie Stainert waren der Grundstock für eine 2:11 Tore-Phase zum 17:26 (45.). Fischi Hering machte dann mit dem wichtigen 20:30 endgültig den Deckel drauf. Ein gutes Spiel der KSV Frauen, die mit nur zwei Auswechselspielerinnen eine konzentrierte Leistung zeigten. KSV: Stainert; Haase (1), Plett (8), Hering (3), Engelhardt (4/1), Van de Zand (3), Tebbe (1), Weinkopf (8), Brühl (5).                                                                                               Erzielte den 30. Treffer: "Fischi" Hering
  • 28.01.2018 wA1 Jugend - Lüner SV 42:24 (17:16) +

    Einen verdienten Sieg fuhren die KSV Mädels gegen den Nachbarn aus Lünen ein. In der ersten Halbzeit noch sehr verhalten, zeigte man sich in der zweiten Halbzeit deutlich konzentrierter als zuvor.  In der ersten Halbzeit bekam man in der Abwehr die Gegner nicht in den Griff und kassierte viele unnötige Treffer. Auch im Angriff zeigten die Mädels nicht genug Druck. Häufig geriet der Lüner SV in Führung, konnte sich aber nie absetzen. In der zweiten Halbzeit zeigte die Halbzeitansprache des Trainers Till Schäfer seine Wirkung. Deutlich konzentrierter startete man so in die zweite Hälfte. Lünen brachte es gegen eine starke KSV Abwehr in der zweiten Halbzeit nur noch auf 7 Tore. Der KSV konnte sein Spiel sicher runterspielen und brachte es so zu einem deutlichen Sieg. Strate(1), Haase(1), Plett (7), Hering (6), Engelhardt (16/7), Van de Zand, Tebbe, Brühl(5), Weinkopf (6),  Stainert              
  • 20.01.2018 wA Jugend 1 - Vorwärts Wettringen 30:30 (15:14) +

    In einem guten Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner reichte es für den KSV nur zu einem Unentschieden. Trotz einer guten Abwehr gerieten die Gastgeber von Beginn an in Rückstand. Eine schwache Schussausbeute ermöglichte Wettringen einen 4:8 und 6:10 Vorsprung. Dann besannen sich die Königsbornerinnen auf ihre Stärken und schafften in der 22. Minute durch Carolin Weinkopf das 10:10 und dann sogar noch das 15:14 vor der Pause durch Caröo. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein tolles Kampfspiel auf beiden Seiten. Es blieb spannend bis zum Ende. Leider vergab der KSV 30 Sekunden vor Schluss noch einen Strafwurf beim Stand von 30:30. So blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden. KSV: Stainert; Strate (3), Haase (1), Plett (8/2), Hering (6), Engelhardt (3/1), Tebbe, Weinkopf (3), Brühl (2) .           
  • 31.01.2018 BVB Dortmund - wA 1 Jugend 21:21 (13:9) +

    Mit einer starken zweiten Hälfte schaffte der KSV noch ein Unentschieden beim Tabellenführer. In einer schwachen Anfangsphase machten die Königsbornerinnen zu viele Fehler im Angriff. Nur ein Tor bei acht Fehlern bedeutete eine 4:1 Führung der Gastgeber nach acht Minuten. Trotz guter Abwehrarbeit konnte dieser Rückstand bis zur Pause nicht aufgeholt werden. Nach dem Wechsel kam der KSV besser ins Spiel. In der 42. war der 15:15 Ausgleich geschafft. Doch wollte der Führungstreffer nicht fallen. Immer wieder ging der BVB in Führung und der KSV glich aus. In einer hektischen Schlußphase gab es einige gute Möglichkeiten die nicht genutzt werden konnten. So war es Glück für die Gäste das  Torfrau Sophie Stainert in der letzten Minute noch einen Strafwurf halten konnte.   Ein gutes Spiel der KSV Frauen, die mit nur zwei Auswechselspielerinnen eine konzentrierte Leistung zeigten. KSV: Stainert; Strate (5), Plett (6), Hering (3), Engelhardt (5/1), Van de Zand, Tebbe, Weinkopf (1), Brühl (1).                                                                Parierte in der letzten Minute einen Strafwurf und rettete so das Remis: Sophie Stainert  
  • 18.02.2018 wA 1 Jugend - HSG Blomberg-Lippe 28:21 (17:10) +

    In einem guten Spiel siegten die Königsbornerinnen zum Rückrundenauftakt gegen die HSG aus Blomberg. Gleich von Beginn hellwach erzielte der KSV schon im ersten Angriff einen Treffer durch Jojo Plett, die erneut beste Torschützin war. Die Abwehr stand vor der guten Torfrau Sophie Stainert sicher und ein Vorsprung konnte bis zur Halbzeit deutlich ausbebaut werden. Auch in  der 2.Hälfte zeigten die Gastgeber immer wieder gute Spielanlagen und gerieten nicht in Gefahr.  Ein Vorsprung von fünf Toren wurde auch bei vielen Auswechselungen immer gehalten. Ein gutes Spiel der KSV Frauen, die eine konzentrierte Leistung zeigten. KSV: Stainert; Strate (4), Haase (3), Plett (6), Hering (2), Engelhardt (5/1), Van de Zand, Tebbe, Weinkopf (4), Brühl (4).                                                                                                                             Mit sechs Treffern erfolgreichste Torschützin : Jojo Plett        
  • 25.02.2018 Vorwärts Wettringen - wA 1 Jugend 29:26 (11:14) +

    In einem guten Spiel bei einem gleichwertigen Gegner reichte es für den KSV nicht zu einem Sieg. Stark ersatzgeschwächt traten die Königsbornerinnen in Wettringen an. Es gelang aber eine tolle erste Hälfte in der überlegt gedeckt wurde und man sich im Angriff immer wieder gute Chancen herausspielen konnte. Auch eine notwendige Umstellung der Abwehrformation konnte gut umgesetzt werden. Im zweiten Durchgang hielt der KSV die Gastgeber bis zur 40. Minute (15:20) auf Distanz. Dann jedoch war man mit den Kräften und den Wechselmöglichkeiten am Ende. Eine Niederlage , die man hätte vermeiden können. KSV: Stainert; Strate (2), Haase (3), Hering (10/1), Engelhardt (4/1), Tebbe (1),  Weinkopf (6), Brühl, Van de Zand.                                                                                         Ihre zehn Treffer reichten nicht zum Sieg : Anna Hering
  • 03.03.2018 Lüner SV - wA1 Jugend 27:37 (12:17) +

    Allroundtalent Annika Tebbe sichert ihrer Mannschaft einen verdienten Sieg in Lünen. In diesem Spiel zeigte die ansonsten torgefährliche Rechtsaussen, dass sie wirklich auf allen Positionen eingesetzt werden kann. Nachdem sie schon häufig im Aufbau rechts und links, am Kreis und Linksaussen eingesetzt wurde, zeigte sie am  Samstag auch noch ihre Qualitäten im Tor. Sophie Stainert etatmäßige Torfrau verletzte sich 10 Minuten vor Anpfiff und klaglos stellte sich Annika in den Dienst der Mannschaft und machte ihre Sache sehr gut. Die KSV Mädels nun, nur dank der Hilfe von Celina Prasch, mit wenigstens einem Wechselspieler angetreten, hatte nur in der Anfangsphase Schwierigkeiten gegen den Nachbarn aus Lünen. Ein 4:1 Rückstand wurde beim 8:8 egalisiert und bis zur Halbzeit in einen deutlichen Vorsprung umgewandelt. Auch in der zweiten Hälfte kein konditioneller Einbruch. Die Mannschaft spielte konzentriert und gekonnt das Spiel zu Ende. Danke an Celina Prasch für ihren tollen Einsatz und ein Hurra auf Annika Tebbe, die ihren ersten Einsatz im Tor mit 14 Paraden krönte. Tebbe (1.-60.); Haase(4), Hering (6), Engelhardt (7/1), Van de Zand (1),  Brühl(7), Weinkopf (3),  Prasch (9).  
  • 11.03.2018 wA 1 Jugend - BVB Dortmund 29:26 (14:9) +

    Im letzten Jugendspiel bescherte die Mannschaft dem scheidenden Trainer vor einer tollen Kulisse noch einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenführer. Vor einer beeindruckenden Kulisse waren die Gastgeber von Beginn an hoch konzentriert. Die Abwehr war immer im Bilde und Torfrau Kira Remmert hielt immer wieder wichtige Bälle. Im Angriff wurde gut durchgespielt und oft ein freier Mitspieler gefunden. Über 6.2, 10:6 ging es verdient mit einem 5-Tore Vorsprung in die Kabine. Nach dem Wechsel musste der KSV erst zwei Tempogegenstoßtore hinnehmen, ehe man wieder in die Spur fand. Nach dem 23:18 (45.) waren wohl zu viele Auswechselungen Schuld an einigen Flüchtigkeitsfehlern. Eine Auszeit in der 53. (25:23) brachte die Mannschaft aber wieder auf den richtigen Kurs. Ina Haiduck kassierte nur noch drei Gegentreffer und der Angriff verweigerte ein ums andere Mal den 30ten Treffer. „Ein tolles Abschiedsspiel, bei dem meine Mannschaft an ihrer oberen Leistungsgrenze gespielt hat,“ so ein sehr zufriedener Trainer Michael Engelhardt.   KSV: Remmert (1.-35.), Haiduck (36.-60.); Strate (0), Haase(1), Plett (3), Hering (4), Engelhardt (7), Van de Zand (1), Tebbe (1), Saarbeck (1/1), Droll (1/1), Weinkopf (4), Brühl(4), Prasch (2).  
  • 1

KSV wB - Jugend Spiele 2017/2018

  • 10.09.2017 BV Borussia Dortmund - wB Jugend 37:19 (21:12) +

    BVB gg. Königsborner SV 37 : 19 (21 : 12) Gleich zum Auftakt bekamen es die Königsbornerinnen mit dem großen Favoriten BVB zu tun. Neben dem übermächtigen Gegner mussten die Mädels auch mit dem Harzball kämpfen, was zu dem ein oder anderen Fehlpass führte. Über 50 Minuten kämpfte die Mannschaft und steckte nie auf. Sie erarbeiteten sich immer wieder Torchancen , die insbesondere von Jona zu Torerfolgen genutzt wurden. Auch in der Deckung wurde um jeden Ball gekämpft und Marie hat im Tor die ein oder andere klare Torchance der Dortmunder vereitelt. Im nächsten Spiel am 16. September um 15.15 h gibt der Lüner SV seine Visitenkarte in der Kreissporthalle ab. Es spielten: Remmert, Brieden 2, Büning 2 , Faltin 3, Fischer 1, Hasch 2, Heinemann, Krollmann 8 (2), Lemmerz 1, Prünte , Strate,  
  • 16.09.2017 wB Jugend - Lüner SV 32:21 (18:11) +

      Im ersten Heimspiel ließen die KSV-Mädels von Beginn an nichts anbrennen. Man startete mit einer sehr konzentrierten Deckungsleistung und im Angriff wurden konsequent die Torchancen genutzt.Auch eine frühe Auszeit der Lünerner Trainerin konnte die Spielfreude nicht unterbrechen.Über 6:2, 11:5, 14:6 ging man mit 18:11 beruhigt in die Pause. Auch danach blieben die Königsbornerinnen weiter konzentriert und brachten das Spiel souverän nach Hause. Im Angriff konnte Jona Krollmann schalten und walten wie sie wollte – auch eine Manndeckung führte nicht zum gewünschten Erfolg. In der Abwehr wurden konsequent Bälle erkämpft oder von einer gut aufgelegten Marie Remmert entschärft. Trainer Faltin konnte über die gesamte Spielzeit beliebig wechseln, ohne dass der Spielfluss ins Stocken geriet oder die Deckung an Effektivität verlor, da alle Spielerinnen Vollgas gaben. Es spielten:Remmert, Becker 2, Borgolte 2, Brieden, Büning 1 , Faltin 3, Fischer 4, Hasch 2, Heinemann, Krollmann 15 (4), Lemmerz 1, Prünte 3 , Strate,
  • 24.09.2017 wB Jugend - Teutonia Riemke 24:24 (12:15) +

    Mit Riemke stellte sich der erwartet schwere Gegner in der Kreissporthalle vor. Wie auch in den vorangegangenen Aufeinandertreffen war es eine Partie auf Augenhöhe. Riemke erwischte den besseren Start und ging mit  2 : 4, 5 : 10 in Führung.  Nach der Auszeit endete die erste Halbzeit mit 12 : 15. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Riemke auf 14 : 18 davonziehen. Die KSV-Mädels haben sich nicht irritieren lassen und konnten in der 36. Minute den Ausgleich zum 18 : 18 verbuchen. Riemke versuchte durch eine Auszeit den Spielfluss zu unterbrechen, was jedoch nicht gelang: der KSV ging mit 21 : 18 in Führung. Riemke seinerseits gab das Spiel ebenfals  nicht verloren und konnte von 23 : 22 auf 23 : 24 noch einmal das Ruder herumreißen. Nele Brieden erzielte in einer spannenden Endphase das 24 : 24, welches über die gesamte Spielzeit gesehen ein leistungs-gerechtes Unentschieden darstellte. Ein großes Lob an die Mannschaft, die sich zu keiner Zeit aufgegeben hat und über Kampf und Cleverness zurück ins Spiel fand. Es spielten: Remmert, Becker, Borgolte,  Brieden 1, Büning 1 , Faltin 6,  Fischer 2, Hasch 3, Heinemann 2,  Krollmann 7 (3),  Lemmerz 1,  Prünte 1 , Strate,  
  • 15.10.2017 wB Jugend - TSG Schüren 29:22 (14:10) +

      Königsborner SV wB gegen TSG Schüren   29 : 22 (14 : 10) Eine tolle Abwehrleistung war der Garant für den Sieg über Schüren! Immer wieder waren die Königsbornerinnen auf dem Posten, verhinderten Anspiele und fingen die Bälle ab.Somit war das Tempospiel gut vorbereitet und wir haben Schüren über 50 Minuten unter Druck gesetzt. Viele Tore konnten so in der 1. Welle erzielt werden, aber auch im stehenden Angriff kamen wir immer wieder zu guten Torchancen.Immer wenn Schüren sich auf einzelne Spielerinnen konzentrierte, nahm jemand anderes das Heft in die Hand und netzte ein. So wurden von allen Positionen Tore erzielt. Mit einer tollen Mannschafts-leistung gingen wir verdient als Sieger vom Platz. Es spielten:Remmert, Becker 1, Borgolte,  Brieden 1, Faltin 9,  Fischer , Hasch, Heinemann 1,  Krollmann 10 (1),  Lemmerz 4,  Prünte 3 , Strate,        
  • 21.10.2017 wB Jugend - BV Borussia Dortmund 13:28 +

    Keine Chance hatte die wB gegen die Übermannschaft der Liga, hielt jedoch in der zweiten Hälfte beachtlich mit. Bericht folgt. 
  • 19.11.2017 SV Teutonia Riemke - wB Jugend 32:20 +

     
  • 22.11.2017 SG Menden Sauerland Wölfe - wB Jugend 36:28 +

     
  • 25.11.2017 Lüner SV - wB Jugend 30:32 +

     
  • 09.12.2017 wB Jugend - SG Menden Sauerland Wölfe 29:30 (13:19) +

    Die KSV-Mädchen steckten gegen den Gast aus Menden eine knappe Heimniederlage ein. Erneut ging die Mannschaft von Thomas Faltin mit Personalsorgen in das Spiel. Von Beginn an lagen die Gastgeberinnen in Rückstand. In der ersten Hälfte mit bis zu sechs Treffern. Auch im zweiten Durchgang hielt Menden seinen Vorsprung konstant. Erst in der Schlussphase konnte der KSV noch um einige Treffer verkürzen. Zum Ausgleich reichte es aber leider nicht mehr. KSV: Lemmerz, Becker 3, Heinemann, Prünte (2/1), Fischer (8/2), Brieden 1, Büning 2, Hasch 6, Faltin (7/1)  
  • 16.12.2017 TSG Schüren - wB Jugend 19:23 (8:12) +

    Die KSV-Mädchen beendeten die Vorrunde mit einem Auswärtssieg und spielen damit im neuen Jahr in der Landesliga. Beim Tabellenletzten startete der KSV zwar ordentlich und führte mit 3:1, geriet aber nach rund einer Viertelstunde dennoch  mit 5:7 in den Rückstand. Ein Kraftakt bis zur Pause bescherte dann einen Vier-Tore.Vorsprung. Im zweiten Durchgang setzte sich die Mansnchaft von Trainer Thomas dann mit bis zu acht Treffern ab. KSV: Lemmerz, Hasch 1, Becker 3, Zwinstcher 2, Prünte 2(2/2), Faltin 10 (1/1), Büning 2, Brieden 2, Fischer, Schluckebier 2, Borgolte 
  • 13.01.2018 SC Greven 09 - wB Jugend 23:19 (12:8) +

    Im ersten Landesligaspiel des neuen Jahres kamen die KSV-Mädels nicht richtig in Tritt. Auch wenn die Anfangsphase ausgeglichen gestaltet wurde (3  : 3, 5 : 4), wurden zu viele Chancen liegen gelassen, so dass Greven 12 : 8 zur Pause verdient geführt hat. In der zweiten Halbzeit wurde weiterhin gekämpft, aber der 4-Tore-Vorsprung konnte nicht korrigiert werden. Bei 24 verworfenen Bällen und diversen Ballverlusten kamen die Mädels heute nicht als Sieger in Betracht und Greven behielt die Punkte verdient im Münsterland.  Es spielten: Lemmerz, Becker , Borgolte 1, Brieden , Büning 2 (2) , Faltin 6,  Fischer 1 (1), Hasch 2, Heinemann 1,  Krollmann  5 (1), Prünte 1 (1)                                                                                     Leonie Büning verwandelte sicher zwei 7-m-Würfe gegen Greven
  • 07.02.2018 wB Jugend - ASC Dortmund 22:18 (10:7) +

     Gegen einen sehr motivierten ASC verbuchten die KSV-Mädels zwei weitere Landesligapunkte. Insbesondere die Rückraumlinke des ASC konnte sich mehrfach in Szene setzen und war ein permanenter Unruheherd. Auch im Angriff verlangte der Gegner den Mädels einiges ab. Immer wieder scheiterten  die KSV'ler an der gegnerischen Torhüterin. So konnte erst zum Ende der ersten Halbzeit nach 7 : 7 ein Vorsprung von 10 : 7 herausgearbeitet  werden. In der zweiten Halbzeit glich der ASC jedoch wieder aus  und gestaltete das Spiel bis zum 18 : 18 offen. Einmal mehr war die gute Deckungsarbeit Garant für den verdienten Sieg. Es spielten: Remmert, Becker , Borgolte, Büning , Faltin  7 (1)  Fischer 5 (1), Hasch 6,  Krollmann 2, Lemmerz , Prünte 2, Strate
  • 03.02.2018 VfL Brambauer - wB Jugend 20:22 (11:9) +

      Gegen den Vfl Brambauer gab es das erwartet schwere Spiel. Wie in allen bisherigen Spielen gegen den VFL mussten die Königsbornerinnen einem Rückstand hinterherlaufen. Die starke Torhüterin machte mehrere Chancen des KSV zunichte und in der Abwehr dauerte es eine Zeit bis die KSVer Zugriff bekamen. So führte Brambauer mit 8 : 1 Toren. Dann stabilisierte sich die Abwehr und die Königsbornerinnen nutzten die bestehenden Chancen konsequent, so dass zur Halbzeit das Spiel wieder offen war. Direkt nach der Pause gelang der Ausgleich, aber auch Brambauer steckte nicht auf und bot bis zum Ende Paroli. Ein glückliches Händchen besaß Trainer Faltin als er Anfang der 2. Halbzeit Lemmerz aus dem Tor an den Kreis beförderte, die sich sofort mit einem Tor bedankte und Anna Borgolte im Tor direkt zwei 100 %ige Chancen der Brambauerinnen vereitelte. Dieses Spiel wurde gewonnen, weil die Königsbornerinnen sich über 50 Minuten in das Spiel zurückgekämpft haben und zu keiner Zeit aufgaben.   Es spielten: Becker 2, Borgolte, Brieden 1 , Büning 1, Faltin 9 (5)  Fischer 2 (2), Hasch 3, Heinemann,  Lemmerz  1, Prünte 3, Strate
  • 18.02.2018 wB Jugend - SC Greven 26:28 (13:13) +

      Im ersten Durchgang ging es sehr ausgeglichen zu, so dass sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Dies spiegelt auch der Halbzeitstand wieder. Nach der Pause dann die erste höhere Führung der Gäste: In der 35. Minute hieß es 20:16 für den Gast. Von diesem Rückstand erholten sich die KSV-Mädels nicht mehr. Nachdem sie teilweise sogar mit fünf Treffern in Rückstand lagen, konnten die nie aufgebenden Gastgeberinnen in den Schlussminuten das Ergebnis freundlicher gestalten. Nach dieser Niederlage ist nun Greven der neue Tabellenführer der Landesliga. KSV: Remmert, Becker 2, Krollmann 14/7, Heinemann, Prünte 1, Fischer 1, Brieden, Strate, Lemmerz, Büning 1, Faltin 6, Borgolte 1          
  • 25.02.2018 ASC Dortmund - wB Jugend 20:17 (9:7) +

    Auch eine bestens aufgelegte Jona Krollmann konnte die Auswärtsniederlage der Königsborner Mädchen in Dortmund-Aplerbeck nicht verhindern. Krollmann erzielte 14 der 17 Königsborner Treffer. Die Nebenspielerinnen im KSV-Trikot entwickelten im Gegensatz dazu aber leider zu wenig Torgefahr und setzten sich viel zu selten erfolgreich durch. KSV: Remmert – Becker, Krollmann (14/3), Heinemann, Prünte (2), Fischer, Brieden (1), Strate, Lemmerz, Büning, Hasch, Faltin, Borgolte                                                                        Erfolgreichste Torschützin: Jona Krollmann
  • 11.03.2018 wB Jugend - VfL Brambauer 30:20 (16:9) +

     Das letzte Spiel der Landesliga-Saison wurde mit einem versöhnlichen Sieg beendet. Die Königsborner mussten wiederum auf ihre Torhüterin Marie Remmert (Skiurlaub), sowie krankheitsbedingt auf Dorkas Becker, Svenja Heinemann und Anna Borgolte verzichten, doch auch Brambauer trat nicht in voller Besetzung aufgrund von grippemäßigen Ausfällen an. Nach anfänglichen Startproblemen (2 : 5) kamen die Königsbornerinnen wieder ins Spiel, agierten in der Defensive konzentriert und kamen über ihr Gegenstoßspiel immer wieder zu einfachen Torerfolgen. Es konnten sich nahezu alle Spieler in die Torschützenliste eintragen und Lemmerz und Krollmann wechselten sich auf der Torhüterposition ab und setzten auch hier Akzente.  So erreichte Königsborn am Ende der Saison den 2. Platz der Landesliga! Zeit zu verschnaufen haben die Mädels allerdings nicht, da die Vorbereitung auf die Oberliga-Qualifikation bereits in vollem Gange ist. Es spielten: Brieden, Büning 6, Faltin  8  Fischer 1, Hasch 3,  Krollmann 6 (1), Lemmerz 4 , Prünte 1 (1), Strate 1        
  • 1

joomsis