Logo Stadtwerke

20160910 LOGOHeld

KSV Spiele Jugend W A2

  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    01.10.2017 um 18:00 Uhr
    Hammer SC 2008 wA
    Königsborner SV 2 wA

    K.-Adenauer-Sporthalle
    Heideweg 4, 59069 Hamm
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    07.10.2017 um 15:15 Uhr
    Königsborner SV 2 wA
    TuS Westf. Kamen wA

    Kreissporthalle/Unna
    Platanenallee 20, 59425 Unna
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    14.10.2017 um 16:00 Uhr
    SV Eintr. Dolberg wA
    Königsborner SV 2 wA

    Mehrzweckhalle Dolberg
    Lambertistr. 6, 59229 Ahlen-Dolberg
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    12.11.2017 um 13:00 Uhr
    Königsborner SV 2 wA
    ASV Hamm-Westfalen wA

    Kreissporthalle/Unna
    Platanenallee 20, 59425 Unna
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    19.11.2017 um 14:30 Uhr
    Königsborner SV 2 wA
    TV Werne wA

    Kreissporthalle/Unna
    Platanenallee 20, 59425 Unna
    ...

(C) JoomSIS 2015
CirkelAdrtesseneu
2017 06 23 Logo Wulfkuehler
20160911 Bücher
20160910 LOGOHering
20170624 wA21

KSV wA2 Jugend Spiele 2017/2018

  • 10.09.2017 TV Werne - wA Jugend 2 27:16 (14:7) +

    TV Werne - Königsborner SV 2 27:16 (14:7) Nachdem der Trainerstab aufgrund von schulischen Kennenlernfahrten in der vorherigen Woche auf mehr als die Hälfte der Mannschaft verzichten musste, ging man gespannt in das erste Saisonspiel.  Zunächst wurde man sehr positiv überrascht. Die ersten Angriffe wurden gekonnt heruntergespielt und so gelang durch tolle Aktionen eine frühe Führung. Diese wehrte aber leider nicht allzu lang. Den meisten Spielerinnen merkte man die Woche der Ballabstinenz anhand vieler technischer Fehler an. Selbst die einfachsten Pässe wollten nicht gelingen. Bis zur 20. Minute konnten die Mädels noch einen Rückstand von zwei / drei Toren halten, danach stellten sie aber das überlegte Spiel ein. So wie die erste Halbzeit endete, fing die Zweite an und das Spiel drehte sich irgendwann nur noch um Schadensbegrenzung. Dazu kam, dass durch Verletzungen der Spielerinnen die Bank einem Lazarett glich, welches man bestmöglich verwalten musste.  Trainerstimme Fabian Kuropka: "Alles in allem war Werne einfach eine Klasse zu hoch und gewann verdient. Jetzt gilt es sich nach dem spielfreien Wochenende in zwei Wochen intensiven Trainings bestmöglich auf das nächste Spiel vorzubereiten und dort die Punkte mitzunehmen."  KSV: Heiduck - Griesdorn, Hattop, Krogull, Meibeck, Müller, N.Petersman, T. Petersmann, Schluckebier, Woditsch, Zwintscher  
  • 23.09.2017 wA Jugend 2 - Soester TV +

     
  • 01.10.2018 Hammer SC - wA Jugend 2 +

     
  • 07.10.2017 wA Jugend 2 - TuS Westfalia Kamen +

     
  • 14.10.2017 SV Eintracht Dolberg - wA Jugend 2 +

     
  • 12.11.2017 wA Jugend 2 - ASV Hamm +

     
  • 19.11.2017 wA Jugend 2 - TV Werne +

     
  • 09.12.2017 Soester TV - wA Jugend 2 +

     
  • 16.12.2017 wA Jugend 2 - Hammer SC +

     
  • 10.01.2018 TuS Westfalia Kamen - wA Jugend 2 +

     
  • 13.01.2018 wA Jugend 2 - SV Eintracht Dolberg +

     
  • 21.01.2018 ASV Hamm - wA Jugend 2 +

     
  • 28.01.2018 TV Werne - wA Jugend 2 +

     
  • 11.02.2018 wA Jugend 2 - Soester TV +

     
  • 18.02.2018 Hammer SC - wA Jugend 2 +

     
  • 24.02.2018 wA Jugend 2 - TuS Westfalia Kamen +

     
  • 04.03.2018 SV Eintracht Dolberg - wA Jugend 2 +

     
  • 10.03.2018 wA Jugend 2 - ASV Hamm +

     
  • 1

Zu spät aufgewacht - wA2 verliert beim Hammer SC

Hammer SC gg KSV wA2  20:18 (11:9)

Eine verdiente Niederlage kassierte die wA2 beim direkten Verfolger aus Hamm. Nach ausgeglichenem Beginn (2:2) kam die Heimmannschaft durch einfache Würfe aus dem Rückraum zu Toren und setzte sich auf 8:4 ab. "In dieser Phase haben wir überhaupt keine Durchschlagskraft entwickelt. Total ideenlos, obwohl wir in den letzten Woche nur Angriffsabläufe trainiert haben.", so ein enttäuschter Coach Stefan Petersmann. Nur durch einige Unkonzentriertheiten der Gastgeber bliebt der Gast aus Königsborn bis zum Halbzeitpfiff im Spiel.

Die ersten 15 Minuten waren dann eine noch größere Katastrophe. Beim 16:12 schien das Spiel entschieden. Doch mit der Hereinnahme von Saskia drehte sich das Spiel und beim 17:16 zeigte der Gastgeber Nerven. Beim Stande von 18:17 wurde dann noch ein 7-m verworfen. Das 19:18 fiel leider erst 30 Sekunden vor Schluß und Hamm spielte klug die Zeit herunter und konnte mit der Schlußsirene den Endstand erzielen. Abschlussstatement vom Trainer: "Eine Niederlage hätten wir mit etwas Glück noch abwenden können. Das wäre aber nicht verdient gewesen. Gute 15 Minuten reichen nicht für ein Handball-Spiel."

wA2: Dana; Saskia (1), Neele (1), Laura (1), Nina (2), Paulina (3/1), Tabea (2), Sarah (5/3), Leah (3), Jolly

joomsis