Logo Stadtwerke

20160910 LOGOHeld
LogoLachacz Neu

KSV Spiele Jugend W A2

  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    25.02.2018 um 17:15 Uhr
    Königsborner SV 2 wA
    TuS Westf. Kamen wA

    Kreissporthalle/Unna
    Platanenallee 20, 59425 Unna
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    04.03.2018 um 15:00 Uhr
    SV Eintr. Dolberg wA
    Königsborner SV 2 wA

    Mehrzweckhalle Dolberg
    Lambertistr. 6, 59229 Ahlen-Dolberg
  • 740 A-Jgd. weibl. Kreisliga (Hellweg)
    10.03.2018 um 17:15 Uhr
    Königsborner SV 2 wA
    ASV Hamm-Westfalen wA

    Kreissporthalle/Unna
    Platanenallee 20, 59425 Unna
    ...

(C) JoomSIS 2015
CirkelAdrtesseneu
2017 06 23 Logo Wulfkuehler
20160911 Bücher
20160910 LOGOHering

KSV wA 2 Jugend Spiele 2017/2018

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

28.01.2018 TV Werne - wA Jugend 2 36:22 (16:14)

 Eine am Ende unnötig hohe Niederlage kassierte der Königsborner SV beim Meister aus Werne. Dieser zeigte von Anfang an, warum er bis jetzt noch keine Verlustpunkte hat und spielte zu einer Führung von 5 Toren in den ersten Minuten auf. Nach der Auszeit durch das Trainerteam, kämpften sich die Mädels aber wieder durch schöne Kombinationen und Ausspielen der Abwehr des Gastgebers an Werne heran, sodass sie nur noch mit zwei Toren Rückstand in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit häuften sich dann Verletzungen, sodass die Mädels an vielen ungewohnten Positionen spielen mussten. Das Endergebnis trübt ein wenig die Leistung der Königsborner Mädels, wobei sie jedoch eine tolle erste Halbzeit gespielt haben.

21.01.2018 ASV Hamm - wA Jugend 2 22:20 (12:12)

In einem engen Spiel setzten sich letzendlich die Mädels aus Hamm durch. Diese entpuppten sich an diesem Tag als Wundertüte. Die KSV Mädels kamen von Anfang an nicht richtig ins Spiel und liefen den in der in den ersten Minuten rausgespielten Führung bis zum Halbzeitpfiff hinterher. In der zweiten Halbzeit mussten die KSV Trainer verletzungsbedingt viel wechseln. Dadurch kam nie wirklich ein richtiger Spielfluss in den Angriff der Königsborner Mädels und auch in der Abwehr fehlte die Absprache. Hamm konnte ihren Spielstil durchziehen und kam durch sehr einfache Manöver zum Torerfolg. Alles in allem war es eins der schlechtesten Spiele unserer Truppe, welches man schnell wieder vergessen möchte.

13.01.2018 wA Jugend 2 - SV Eintracht Dolberg 34:19 (18:9)

Einen nie gefährdeten Sieg der Königsborner sahen die Zuschauer dieses Spiels. Zunächst taten sich die Mädels des KSV schwer, konnten aber zur Mitte der erstenHalbzeit das Tempo aufdrehen und innerhalb von 15 Min neun Tore erzielen. Dolberg hingegen haderte mit der gut gestellten Abwehr der Heimmannschaft und erzielte in der Zeit lediglich drei Tore. Im laufe der zweiten Halbzeit wurde das Tempo dann erhöht und Dolberg hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Die Königsborner Trainer konnten viel wechseln und probierten einige Variationen in Abwehr und Angriff aus. Außerdem konnte sich jeder in die Torschützenliste eintragen, sodass das Trainerteam sichtlich zufrieden sein konnte.

 
k p1020689     k p1020692

10.01.2018 TuS Westfalia Kamen - wA Jugend 2 12:20 (7:8)

In einem Spiel, welches spielerisch von beiden Kontrahenten sehr viel Luft nach oben ließ, setzte sich der KSV am Ende verdient durch.
 
Schon in den ersten Minuten des Spiels konnten die Zuschauer erkennen, dass sehr viele technische Fehler, Fehlpässe und Fehlwürfe dieses Spiel prägen werden. Diese Beobachtung konnte man jedoch auch bezogen auf das ganze Spiel treffen. Beide Mannschaften spielten sehr hektisch und die Mädels des KSV sahen die einfachsten Lücken in der gegnerischen Abwehr nicht. So konnte Kamen in den ersten Minuten auf 6:3 in Führung gehen. Danach jedoch kämpfte sich die astmannschaft an Kamen heran und führte am Ende der ersten Halbzeit sogar.

In der Kabine wurden vom Trainergespann ernste Töne gesprochen, sodass man hochmotiviert in die zweite Halbzeit ging. Dies konnte der KSV dann auch in den ersten Minuten umsetzen und erspielte sich mit drei Toren den ersten kleineren Abstand, welcher dann in den letzten Minuten des Spiels, in dem Kamen nicht mehr zum Torerfolg kam und Torhüterin Ina nur noch Verwzeiflungswürfe aufgrund der guten Abwehr aufs Tor bekam, mit fünf Toren in Folge erhöht. Am Ende standen 41 Fehler alleine auf der Seite des KSV.

Das einzig gute an dem Spiel, war neben der tollen kämpferischen Leistung der Mädels, der erste Einsatz von Kira Remmert, die nach einem Kreuzbandriss wieder mitspielen konnte, und das erste Spiel von Hicran Gülten, die von Westfalia Kamen wechselte. 

joomsis