Logo Stadtwerke

20160910 LOGOHeld

20160911 Bücher

10.09.2017 2. Damen - TuS Jahn Dellwig 21:20 (13:12)

Erstes Spiel - erster Sieg!!! Zweite Damen entscheiden den Krimi gegen Dellwig für sich

Königsborner SV II - TuS Jahn Dellwig 21:20 (13:12)

Trainer Lars Rogge sprach von einem "typischen ersten Saisonspiel" nicht alles lief optimal. 

Nach intensiven und harten Wochen der Vorbereitung, ging es für die Mädels endlich wieder los. Anfängliche Nervosität und viele technische Fehler prägten das Spiel der 2. Damen gegen den Gast aus Fröndenberg.

Die Spielerinnen des Jahn erwischten den besseren Start und setzten sich schnell mit 4:1 ab, bevor unsere Zweite richtig ins Spiel fand und nach einer guten Viertelstunde erstmals in Führung ging (7:6).  

Der Halbzeittee, bei einem Spielstand von 13:12, schien unseren Mädels sichtlich gut zu bekommen. In der Abwehr zu Beginn des zweiten Durchgangs sehr konzentriert, schoss das Team, allen voran die bärenstärke Eileen Jäger, eine 5 Tore Führung heraus. (19:14)

"Ich dachte eigentlich, das wäre es gewesen, leider haben wir dann den Faden im Angriff verloren und gerade von den Rückraumpositionen viel Wurfpech gehabt. Dennoch, da muss ich der Truppe ein Kompliment machen, sind wir auch beim Ausgleich (20:20) kurz vor Schluss ruhig geblieben. Die Abwehr stand über das gesamte Spiel recht gut und war körperlich präsent. Im Angriff wurde aber oftmals ohne den letzten Zug zum Tor agiert. Das werden wir verbessern müssen. Heute nehmen wir einfach die zwei Punkte mit und bereiten uns nun auf die schwere Aufgabe in Ennigerloh vor," so der am Ende aufgrund des doppelten Punktgewinns nicht unzufriedene Trainer Lars Rogge.  

Aufstellung: Schrage, Reinke, Dunker, Woditsch, Neidthardt, Jacobi, Fisher, Bünseler, Kuropka, Heße A., Heße E., Römer, Biermann, Jäger

 

 

 

KSV 20170709 Minispielfest

   20170709 133634  

Ein Sommer-Minispielfest vor Beginn

der Ferien veranstaltete der Königs-

borner SV Handball am vergangenen

Sonntag in der heimischen Kreissport-

halle.

Weiterlesen

"Bufdi" ist C-Lizenzler

Das man beim KSV eine Person für alles, liebevoll Bufdi gerufen, hat, ist wohl allgemein bekannt. Das er, der eigentlich Fabian Kuropka heißt,  neben seinem Engagement auch noch was im Köpfchen hat, bewies Fabian durch das Bestehen der C-Lizenz-Prüfung mit der Note "sehr gut".
Herzlichen Glückwunsch !
 
bufdiprüfung
 
Hier der Bufdi im Kreise der A-Mädels die sich als Demo-Mannschaft den C-Lizenz-Prüflingen zur Verfügung gestellt hatten.

KIGA und Minis feiern Karneval

20170224 KarnevalKIGA
 
Viel Spaß hatten die Minis und die Anfänger beim Kinder-Karneval in der Kreissporthalle.

Damals.......

Weitere Beiträge...

  • 1
  • 2

joomsis