Logo Stadtwerke

20160910 LOGOHeld
LogoLachacz Neu

20160911 Bücher

25.04.2018 JSG Heeren-Königsborn wB1 - Soester TV wB 23:23 (11:11)

Ein Sieg sollte es sein - es wurde ein Remis

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung sollte es nicht mit dem so erhofften Sieg gegen die Mädels des Soester TV werden. Zu Beginn des Spiels taten sich die wB1-Mädels der JSG ein wenig schwer mit der robusten Spielart der Gäste, so dass man einem kleinen Rückstand hinterher lief. Aber mit zunehmender Spieldauer stellten sich die Mädels immer besser auf das Spiel ein und so konnte sie ihrerseits das Spiel gestalten. Zur Halbzeit stand ein  passables 11:11 auf der Anzeigentafel.

Kleiner Kader - Volle Bank

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Mädels der JSG dann, dass sie doch noch Handballspielen können und zogen schnell mit einem drei Tore Vorsprung davon. Nun klappte sehr viel und die technisch besser agierende Mannschaft hatte Zugriff auf das Spiel bekommen. Aber leider kosten solche Spiele halt auch viel Kraft und die Möglichkeiten sind derzeit begrenzt auf der Bank, Während Soest aus dem Vollen schöpfen konnte, schlichen sich ab 5 Minuten vor dem Ende die ersten Unkonzentriertheiten bei der JSG ein. Und so kam es wie es, leider, kommen musste, Soest kam Tor um Tor heran und in der letzten Minute konnte der eigene Angriff nicht abgeschlossen werden und Soest erzielte fast in der letzten Sekunde den Ausgleich zum 23:23.

Ärgerlich, aber Kopf hoch, wir wissen ihr packt das!!
 
20180425 191754   20180425 191517

22.04.2018 Lüner SV wB - JSG Heeren-Königsborn wB1 28:23 (12:11)

Leider war das Spiel der wB1-Jugend am letzten Wochenende nicht gut und so musste man sich in Lünen, einem nicht wirklich stärkerem Gegner, geschlagen geben. Nun heißt es in den nächsten Spielen alles reinlegen und das eigene Potential abrufen. Natürlich ist der derzeitige Ausfall der Stammtorhüterin eine hohe Hypothek, aber dies sollte nicht als Grund für zwei unnötige Niederlagen dienen.

Dabei sah es in Lünen zunächst noch ganz gut aus, aber leider ließen die Mädels vorne zu viele Chancen liegen und ließen hinten zu viel zu, wobei der Angriff des Lüner SV nach zwei Angriffsversuchen bereits seine Struktur erkennen ließ. Keines der Team konnte sich im Spielverlauf richtig absetzen, erst zum Spielende gelang Lünen, wie auch immer, die Führung auszubauen und einen ungefährdeten Heimsieg einzufahren.

Mädels, wir wissen, dass wir in beiden Spielen nicht die Truppe gesehen haben, die ihr eigentlich seid. Also: Im nächsten Spiel haut richtig einen raus, ihr könnt das!

22.04.2018 HLZ Ahlen wC - JSG Heeren-Königsborn wC 16:14 (4:8)

Zum ersten Auswärtsspiel reisten die Mädels der JSG zum Gastgeber nach Ahlen. Zu Beginn der Partie geriet man schnell in Rückstand. Im Lauf der Spielzeit steigerten sie sich jedoch und führten nach 16. Minuten mit 5:2. Zu diesen Zeitpunkt war bei den JSG Mädels fast alles in Ordnung. Die Abwehr stand zwar gut, jedoch wurde im Angriff zu viel verworfen. . Trotzdem ging man mit einer vier Tore Führung in die Halbzeit.  

Zu Beginn der zweiten Hälfte sah alles nach einem Sieg der JSG aus, denn man führte schnell mit fünf Toren. Doch dann ging bei den Gästen nichts mehr. Ahlen glich erst zum 11:11 aus, ging dann in Führung und gab diese nicht wieder ab. Trainer Torben Tecklenborg versuchte alles, doch dies brachte keine Änderung. Ahlen siegte mit zwei Treffern und bei der JSG fragt man sich, wie dies geschehen konnte.

 20180422wc05

22.04.2018 TV Werl wB - JSG Heeren-Königsborn wB2 4:16 (2:9)

Das erste Auswärtsspiel der wB2 fand am heutigen Sonntagabend in Werl statt.

Den Mädels der JSG gelang es zunächst nicht, richtig in das Spiel zu starten. Die Abwehr der JSG stand jedoch von Beginn an gut. Leider konnten sich die Spielerinnen zunächst im Angriff nicht belohnen. Es kam vorne zu vielen Fehlpässen und zu erfolglosen Torabschlüssen. Nach etwa 10 Minuten riss sich die Mannschaft dann zusammen, sodass man sich zur Halbzeit mit sieben Toren absetzten konnte (2:9).

Die zweite Hälfte der Partie begann dann besser als die erste Halbzeit. Die JSG konnte einige Bälle abfangen und Tempogegenstöße laufen. Basierend auf einer guten Abwehr und einer dahinter gut agierenden Torfrau gelang es den Vorsprung weiter auszubauen. Am Ende der Partie ging es für die JSG 4:16 aus.

Ein großes Dankeschön geht an die weibliche C-Jugend die uns tatkräftig unterstützt hat.

 

20180422 teamklein

 

21.04.2018 VfL Brambauer 2 - 2. Damen 25:25 (10:11)

Stark ersatzgeschwächt und ohne Trainer Kai Harbach, er wurde von Rudolf Jacobi vertreten,  fuhren die Damen nach Brambauer und zeigten eine tolle kämpferische Leistung. Der Gastgeber kam wesentlich besser in die Partie und führte schnell mit 5:1 (9. Minute). Doch in den letzten vier Spielminuten drehte der KSV durch Treffer der überragenden Frederike Jacobi das Spiel und ging mit einer ein-Tore-Fphrung in die Kabine.

Zu Wiederbeginn hatte der KSV den besseren Start und konnte sich bis zur 37. Minute mit 17:14 abestzen. Nur weitere sieben Minuten später, hatte Brambauer dann jedoch wieder zum 18:18 ausgeglichen. In den anschließenden Minuten behielt der KSV stets die Führung, konnte sich aber nicht entscheidend genug absetzen und musste in der Schlussminute den Ausgleich hinnehmen.

Königsborner SV 2: Wulkau, Reinke, E. Hesse 1(1/1), Kuropka 2, Jaeger 6 (3/3), A. Hesse, Buenseler 1, Fisher 2, Biermann 4, F. Jacobi 8, L. Jacobi 1

 k p1020642

joomsis